Kurt & Daisy sötte uf e Bus

Das kabarettistische Gesangsduo erzählt die Geschichte von Kurt & Daisy, die sich in London vor dem Buckingham-Palace kennengelernt haben. Zwei verschiedene Welten treffen aufeinander: Kurt wohnt im mittleren Schattegibelegg-Täli zusammen mit seiner Kuh Dorli und dem vergesslichen Stallknecht Ruedi. Daisy ist eine waschechte Amerikanerin und stammt von der bekannten Cowboystadt „Dodge City“ im Staate Kansas.

Die zwei unterschiedlichen Persönlichkeiten lernen einander kennen und lieben. Gemeinsam leben sie im mittleren Schattegibelegg-Täli. Sie reisen mit dem Bus in der ganzen Weltgeschichte umher, da sie als Gefährt nur einen Traktor besitzen. Aber sie freuen sich immer

wieder nach Hause zurückzukehren, zu Dorli & Heim.

 

Musik und Gesang:

Die einzelnen Episoden sind umrahmt mit Gesangseinlagen, die sich in den Stilrichtungen Rock, Pop, Jazz, Blues und Folk bewegen. Sehr ausdrucksstark begleitet Kurt auf seiner akkustischen Gitarre die bluesige, voluminöse Stimme von Daisy. Als Perkussion dienen zum Teil Gegenstände aus Daisys Haushalt.